Der Zirkus Barbarella ist ein kleiner Wanderzirkus, der im Sommer mit Zelt und Wagen herumzieht, Workshops anbietet und Aufführungen macht … für Kindergärten, Schulen, Kulturfeste, Familienprogramme, Kirchengemeinden. “Er begfreift seine Arbeit als Familienarbeit und als Kinder- und Jugendarbeit. Er versucht eine Verbindung mit der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und dem interkulturellen Lernen.”

Übers Jahr arbeiten mehrere Gruppen mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 – 19 Jahren vor Ort am Programm. Die jungen Erwachsenen des Zirkus haben sich als Zirkuspädagogen ausbilden lassen und bieten Workshops an.

Der Zirkus arbeitet ehrenamtlich aber professionell. Verantwortung tragen ca. 12 junge Leute von 16 bis 21 jahren, das “Team 24″.

Wir sind ein Zirkus, in der Lernen Spaß macht. Nicht primär Hochleistungssport ist gefragt, das unterschiedet den Zirkus vom Sport. Die Arbeit in integrativ. Nach einer Zirkusvorstellung jammert keiner: „Wir haben schon wieder verloren.“ Denn Zirkus gewinnt immer! Und natürlich schult Zirkus: er nimmt die Angst, vor Menschen aufzutreten, sich zu präsentieren. Zirkus erzieht zu höchster Konzentration, wenn die Aufführung ist. Und er schafft unvergleichliche Erlebnisse, wenn dann alles geschafft ist.